zwiefoch plus zwiefoch plus

Herwig Neugebauer - Kontrabass, Reinhard Micko - Klavier und Peter Havlicek - Gitarre

Drei ausgebildete Jazzmusiker, in der Kindheit Volksmusik spielend und tanzend,
improvisieren über Themen aus der österreichischen Volksmusik. Landler, Schleunige, Wiener Tanz
werden spielerisch verbunden mit sämtlichen Stilmitteln des Jazz und erfahren so neue Bedeutung
und Aktualität. Melodien aus der "Lustigen Witwe" kombiniert mit lateinamerikanischen Rhythmen
geben der Musik einen neuen unverwechselbaren Klang, der bis zu thematischen Ansätzen von
Prokofjew, Alban Berg oder Mozart führt.
Zahlreiche eigene Kompositionen runden das Programm ab.

Die CD "3 für Weihnachten und eins für Silvester"
erscheint im Dezember 2006 bei nonfoodfactory nff2320, vertrieb: preiser records
und enthält 3 Jazzversionen von Arien aus Mozarts Zauberflöte und eine Draufgabe Léhars
aus der Lustigen Witwe

 

Reinhard Micko Klavier
Nominiert in der Kathegorie "Sideman of the year" für den Hans Koller Jazzpreis 2005
spielte Reinhard Micko unter vielen anderen mit dem Vienna Art Orchestra, Wolfgang und
Christian Muthspiel oder Dave Liebman und sorgt vor allem mit seinem eigenem Trio
für großes Aufsehen

Peter Havlicek Gitarre
Nach seinem Jazzgitarrestudium in Graz bei Harry Pepl spielt Peter Havlicek sowohl Jazz-
als auch 13saitige Kontragitarre und gibt immer wieder neue, stilübergreifende Impulse
zwischen Jazz, Klassik und Wiener Musik mit den Neuen Wiener Concert Schrammeln,
Steinberg & Havlicek, DES ANO und am Wiener Burgtheater.

Herwig Neugebauer Kontrabass
studierte klassischen Kontrabass und Jazz in Graz und Wien, unterrichtet
am "Vienna Conservatory" und spielt im Bereich alter und klassischer Musik sowie
im Bereich Jazz und improvisierter Musik bei Festivals wie Tage Alter Musik Herne,
Musikfestival Davos, Jazzfest Wien, Jazzherbst Salzburg, Festival Tours...